Veranstaltungen in Hechingen

Das Hechinger Landesmuseum widmet sich Georg Elser und seinem missglückten Hitler-Attentat

Die Wanderausstellung "Ich habe den Krieg verhindern wollen" ist im Hechinger Landesmuseum bis zum 1. März zu sehen. Hierzu Zeitungsberichte

 

des  Zollern Alb Kuriers     und des   Schwarzwälder Boten

 


Download
Eine Bombe gegen den Krieg - Eröffnung der Wanderausstellung "Ich habe den Krieg verhindern wollen" im Landesmuseum Hechingen
Das Hitler-Attentat des Schreiners Georg Elser hätte womöglich 55 Millionen Kriegstote verhindern können. Doch er scheiterte. Eine Ausstellung im Landesmuseum berichtet darüber.
Ein Bericht in der Hohenzollerischen Zeitung von Matthias Badura
20200116_hhhech01c_1601_01.11448172.1 (0
Adobe Acrobat Dokument 465.3 KB

Bilder  zu der Eröffnung

Download
Einer, der nicht tatenlos zusehen wollte
Die Wanderausstellung „Ich habe den Krieg verhindern wollen – Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939“ ist ein Angebot der Landeszentrale für politische Bildung und der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, realisiert mit Förderung durch die Baden-Württemberg- Stiftung. Sie ist im Hechinger Landesmuseum bis zum 1. März zu sehen.
20200116_hhhech06c_1601_01.11483481.1 (0
Adobe Acrobat Dokument 703.3 KB

Josef Seibold von der Elser-Gedenkstätte in Königsbronn referierte am Sonntag, den 26.01.2020 in der Alten Synagoge Hechingen zum Thema "Georg Elser – gegen Hitler, gegen den Krieg." und am Montag vor Schülern des Hechinger Gymnasiums.

 

Berichte vom Schwarzwälder Boten und von der  Südwest-Presse